Wird ein Flucht- und Rettungsplan für Ihr Haus benötigt?

Ein Flucht und Rettungsplan ist in vielen Gebäuden verpflichtend. Unter anderem brauchen Sie einen solchen Rettungswegplan, wenn Sie sich in einem öffentlich zugänglichen Gebäude befinden. Auch der Arbeitsplatz sollte mit den aktuellen Plänen ausgestattet sein: Hier hängt der Plan im Allgemeinen an einer gut zugänglichen und sichtbaren Stelle, beispielsweise im Treppenhaus oder vorne im Eingangsbereich.

Im Zuge des Brandschutzes sind alle wichtigen Fluchtwege darauf zu sehen. Der Plan bezieht sich auf den Grundriss des jeweiligen Geschosses und zeigt die entsprechenden Wege und Notausgänge an. Auch die Standorte der Notfallausrüstung und der Einrichtungen für die Brandbekämpfung sind darauf eingezeichnet. Sammelstellen und der genaue Standpunkt des Betrachters helfen dabei, sich zu orientieren.

Sehr nützlich, um eine überstürzte Flucht zu vermeiden: Brandschutzpläne enthalten auch wichtige Verhaltensregeln, wenn ein Brandfall eintritt. Außerdem ist eine Legende zu den genutzten Zeichen im Plan vorhanden.

Der Zweck vom Fluchtwegeplan

Mithilfe des Plans sollen die Personen im Gebäude so schnell und sicher wie möglich nach draußen gelangen. Gleichzeitig enthält der Plan alle Informationen zu den vorhandenen Hilfseinrichtungen. Damit die Flucht und Rettungspläne den gesetzlichen Vorschriften entsprechen, müssen sie sich genau an den geltenden Normen orientieren. Dazu gehört auch die regelmäßige Kontrolle der Pläne unter Berücksichtigung von baulichen Veränderungen. Für die Aktualität der Brandschutzpläne ist dabei immer der Gebäudebetreiber verantwortlich.

Unter welchen Bedingungen muss ein Flucht und Rettungsplan vorhanden sein?

Es gibt nicht immer eine eindeutige Definition, wann der Rettungsplan verpflichtend ist. Das hängt mit der genauen Festsetzung für die jeweiligen baulichen Anlagen zusammen. Gegebenenfalls muss eine Gefährdungsbeurteilung für das Gebäude durchgeführt werden.

Dabei spielen unter anderem die folgenden Aspekte eine Rolle:

• unübersichtliche und eventuell verwinkelte Fluchtwege,

• Wege durch unbekannte Bereiche,

• Zonen, in denen sich ortsunkundige Personen aufhalten,

• Bereiche mit höherer Gefährdung.

Wenn bereits eine Behörde gefordert hat, dass Flucht und Rettungspläne verpflichtend sind, kann auf die Gefährdungsermittlung verzichtet werden. Die behördliche Ermittlung bezieht sich dabei auf die Auflage einer Brandschau, von Baugenehmigungen oder Brandschutzkonzepten.

In einem betrieblichen Gebäude führt die Entscheidung für einen Rettungsplan zu weiteren Fragen. Zunächst muss ermittelt werden, wer sich darum kümmert. Meistens wenden sich die Verantwortlichen an eine Firma, die sich auf diese Aufgabe spezialisiert hat. Die Experten kennen sich mit dem Thema aus und erstellen einen Rettungswegplan, der alle Anforderungen erfüllt. Um die Kosten für einen solchen Plan zu reduzieren, kann man einen solchen Fluchtplan aber auch selbst fertigstellen. Zudem muss man sich in diesem Fall genau über die Regelungen informieren, damit der Fluchtwegeplan korrekt ist.

Weitere Informationen zu Brandschutzplänen und Schulungen

Der Fluchtplan wird dort angebracht, wo er gut zu sehen ist. Die Regelung [schreibt vor, dass er sich auf einer Höhe von ca. 1,60 m befinden sollte. Dabei misst man von dem Boden darunter zum Mittelpunkt des Plans. Der richtige Platz für den Rettungsplan ist an einem Ort, an dem viele Menschen vorbeigehen, sodass er nicht übersehen wird. Er befindet sich zum Beispiel an der Innenseite von Hoteltüren, im Eingangsbereich eines Gebäudes, in Fluren oder gegenüber vom Aufzug.

In einem Dienstgebäude sind die Arbeitgeber dafür verantwortlich, dass ihre Mitarbeiter mindestens einmal pro Jahr über die Flucht und Rettungspläne informiert werden. Neben diesem grundsätzlichen Hinweis sollten gelegentlich Räumungsübungen stattfinden. Hier ist es sinnvoll, sich mit der zuständigen Behörde abzustimmen. Zudem sollte eine regelmäßige Prüfung im Zyklus von maximal zwei Jahren gewährleistet sein, um die Vorschriften zu befolgen.

In den Artikeln von tuscheteam.de/flucht-und-rettungsplan/ erfahren Sie mehr zu Rettungswegplan

Views: 4

Add a Comment

You need to be a member of INFINI BARTER NETWORK to add comments!

Join INFINI BARTER NETWORK

SOLAR ENERGY REVOLUTION

The Best Opportunity 2015

Profit Instructor Sales Representative

CRACK THE SAFE - WIN US$100,000!


PERFECT PAGES

HOW TO OBTAIN THE PUBLICATION
OF YOUR BUSINESS ON THE


Details

CASHBACK MARKETING

CashBack Marketing

recommended groups

RECOMMENDED GROUPS
Business Pre-Launch Alert join
Business in Africa join
Made in China join
Marketing Hungary csatlakozik
Marketing India join
Made in Italy aderisci
Romania Afaceri alatura-te
Украина маркетинг присоединиться

SAFEZONE

SAFEZONE

TWNKL ESTATE

PerNum

PRIZEMANIA

A NEW WINNER EVERY 10 MINUTES!
JACKPOT, JEWELRY, SMARTPHONE, SURPRISE, CAMERA

join FREE
PRIZE MANIA

TWNKL BIDS

METALUBS ROMANIA

© 2018   Created by krafmar.   Powered by

Badges  |  Report an Issue  |  Terms of Service